Die Vereinssportseiten für Weiden [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Basketball
American Football
Tennis
Schwimmen
Tischtennis
Handball
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Wasserball: (SV Weiden 1921 e.V. Wasserball)
 
Wasserball-Fest im Schätzlerbad

(prg) "Endlich zuhause!" Nach 16 Spielen in der Deutschen Wasserball-Liga II und 8 gesammelten Punkten treten die Bundesliga-Wasserballer des Schwimmvereins Weiden am Samstag erstmals im heimischen Schätzlerbad an. Gegner ist um 18 Uhr Tabellenführer und Meisterfavorit SSV Esslingen, während der SVW am Sonntag um 14 Uhr zum vorentscheidenden Spiel den SV Rhenania Köln empfängt. Während die Mannschaft auf mindestens zwei Punkte hofft um den Anschluß an die einstelligen Tabellenplätze zu wahren, rechnen die Verantwortlichen wieder mit den begeisterten Weidener Wasserballanhängern und ließen eigens für beide Spiele kurzerhand eine Tribüne im vereinseigenen Freibad aufstellen.

"Im Schätzlerbad sind wir noch ungeschlagen!" verrät SV-Coach Irek Luczak augenzwinkernd wenn er zum Wochenendprogramm der jungen Weidener Mannschaft befragt wird. Und tatsächlich hat der SV Weiden seit dem Wiederaufbau in der Verbandsliga im Jahr 2000 keines der bislang zehn Spiele in Verbands-, Ober- und Regionalliga sowie den Pokalwettbewerben im eigenen Schätzlerbad verloren und ein Torkonto von 121:67 herausgespielt. Doch diese Serie zu erhalten wird eine schwere Aufgabe für die Max-Reger-Städter, zumal am Samstag mit dem SSV Esslingen der Tabellenführer der zweiten Bundesliga seine Visitenkarte im Schätzlerbad abgibt. Mit Olympiateilnehmer Patrick Weisinger und Top-Torschütze Robert Roth verfügen die Württemberger nicht nur über zwei herausragende Spieler, sondern sind auch in der Breite gut bestückt. Doch vor dem Abpfiff geschlagen geben wollen sich die Luczak-Schützlinge nicht: "Wir haben zuhause auch den SV Würzburg 05 an den Rand einer Niederlage gedrängt, warum sollten wir das nicht gegen den SSV Esslingen schaffen?" gibt sich auch der Trainer selbstbewusst. Vielleicht kommt erleichternd hinzu, dass in der Pressemitteilung des ehemaligen Erstligisten vom "Punktesammeln in Weiden" und einer "Pflichtaufgabe" gesprochen wird und die dynamische Aufsteiger-Truppe vielleicht unterschätzt wird.

"Unser Hauptaugenmerk gilt jedoch dem Sonntagsspiel gegen Rhenania Köln" meint auch der tschechische Torhüter der Weidener, Vladimir Srajer. Denn die zweite Wochenendpartie gilt als eines der vorentscheidenen Spiele. Der SVR steht derzeit mit 12 Punkten auf Rang 8 der Tabelle. Können die Oberpfälzer Balljäger das Spiel für sich entscheiden, stehen sie mit 10 Punkten zwar weiter auf Rang 10 der Tabelle, haben jedoch Sichtkontakt zu den Plätzen 9 bis 6 und halten sich die Möglichkeit offen, am Ende der Saison um den Aufstieg in die erste Deutsche Wasserball-Bundesliga zu spielen. Bei einer Niederlage kann dieses Vorhaben jedoch so gut wie abgeschrieben werden. Bereits das Hinspiel in Köln verlief sehr ausgeglichen und der SV Weiden hätte bei besserer Chancenauswertung und Cleverness zwei Punkte in die Oberpfalz holen können. Am Ende unterlag die Mannschaft um Kapitän Thomas Aigner hauchdünn mit 9:10 und rechnet sich nun Chancen im Rückspiel aus.

Um den beiden wichtigen Partien den würdigen Rahmen zu verleihen hoffen die Weidener Verantwortlichen erneut auf großen Zulauf der Weidener Zuschauer. "Besonders jetztt, in der heißen Endphase der Liga, brauchen wir jeden Fan der am Beckenrand unsere Mannschaft nach vorne peitscht" hieß es in der Mitteilung der Verantwortlichen. Eigens aus diesem Grund wird auch eine flexible Tribüne im Schätzlerbad aufgestellt. Sommer, Sonne, Wasserball. Was gibt es schöneres?

Deutsche Wasserball-Liga II
17. Spieltag, Samstag, 13. und Sonntag, 14. Mai 2006

Duisburger SV - Poseidon Hamburg
SV Würzburg 05 - Rhenania Köln
SpVg Laatzen - Aqua/Wedding Berlin
SV Krefeld 72 - SV Ludwigsburg
SV Weiden - SSV Esslingen (18 Uhr, Schätzlerbad Weiden)
FS Hannover - SV Brambauer
SV Weiden - Rhenania Köln (Sonntag, 14 Uhr, Schätzlerbad Weiden)

Mehr Infos unter http://www.sv-weiden-wasserball.de


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 71965 mal abgerufen!
Autor: lucz
Artikel vom 11.05.2006, 13:06 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5502 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1112761 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 18.01. (Verein Itzehoer Sportkegler (VISK) e.V.)
Vorschau: VISK Itzehoe I-III am Start - BL-Riege im deutschen Osten im Einsatz
- 28.10. (Verein Itzehoer Sportkegler (VISK) e.V.)
ISV-Bundesligakegler: Auswärtssieg bei der SpG. Spandau
- 22.10. (Verein Itzehoer Sportkegler (VISK) e.V.)
Am Wochenende: ISV-Bundesligakegler in Ostdeutschland am Start
- 19.09. (Verein Itzehoer Sportkegler (VISK) e.V.)
An diesem Wochenende: Bundesliga-Saisonauftakt 2008/09 - ISV-Heimspiele gegen Fehrbellin und Seedorf
- 30.03. (SV Weiden 1921 e.V. Wasserball)
Wasserball: Heißes Derby zwischen Dauerrivalen
- 18.03. (SV Weiden 1921 e.V. Wasserball)
Wasserball: Kantersieg im "Hexenkessel Thermenwelt"
- 16.03. (SV Weiden 1921 e.V. Wasserball)
Wasserball: SV will mit Sieg in Top 10
- 11.03. (SV Weiden 1921 e.V. Wasserball)
Wasserball: Dem Spitzenreiter Paroli geboten
- 24.03. (Fallschirmspringen mit Tandemfun)
Tandemfallschirmspringen Raum München,Regensburg,Straubing,Landshut,Deggendorf
  Gewinnspiel
Aus welchem Land stammt die dominierende Skifahrerin dieses Winters Janica Kostelic?
Slowenien
Serbien
Kroatien
Bosnien Herzegowina
  Das Aktuelle Zitat
Michael Laudrup
Ich bleibe bei Juventus bis 1989, und dann werde ich nach Liverpool gehen, denke ich. (im Januar 1987!)
     
 
Impressum | Datenschutz

© Freestyle24 1998-2018