Artikelausdruck von Freestyle Weiden


Fußball:
(SpVgg Weiden)

Es wird brenzlig

WEIDEN(han) Die zweite Heimniederlage in Folge erlitt die SpVgg Weiden am Samstag gegen den SC Fürstenfeldbruck mit 1:2. Die Mannschaft von Trainer Klaus Rodler zeigte leider nur wenig Gegenwehr. Bereits vor dem Seitenwechsel führte der Tabellendritte verdient mit 2:0 und Weiden ließ einfach die spielerische Intelligenz und die Kampfbereitschaft vermissen. Noch dazu verlor die Mannschaft von Coach Rodler Libero Gustav Ondrejcik mit roter Karte. Er stoppte Heinz Sichort als letzter Mann (81.). In den ersten 45 Minuten zeigten die Gastgeber eine viel zu fahrige Leistung. Nennenswert ist die Chance von Andrej Koprna, dessen Schuss in letzter Sekunde von Keeper Daniel Weber über die Latte gelenkt wurde (17.). Danach übernahm der SC das Regiment. Dies zahlte sich nach einem Alleingang von Andreas Felsner aus, als Michael Schrodi den Abpraller zum 1:0 (31.) nutzte. Nur drei Minuten später überrasschte Admir Hasanovic, nach einer Freistosshereingabe von Carsten Heinrich. Sein Ball landete zum 2:0 (34.) im Netz der Weidener. Diese zeigten sich in dieser Partie bei weitem nicht so clever und spielerisch überlegen, wie in den letzten Partien und dies wurde ihnen zum Verhängnis. Nur eine Aktion von Ondrejcik (41.) und Koprna (43.) ist zu erwähnen. Die Gäste hatten die Möglichkeit höher in Führung zu gehen, nur Obermeier (57./59.) scheiterte zweimal. Nicht berechtigt die rote Karte von Libero Gustav Ondrejcik in der 81. Minute, da er Heinz Sichort als letzten Mann nicht berührte. Die Ergebniskorrektur von Armin Ilnseher in der allerletzten Minute, zum 1:2, kam für Weiden zu spät.

SpVgg - SC Fürstenfeldbruck
SpVgg Weiden: Romeis - Ondrejcik - Schmalfuß (46. Witt), Wendel, Herrmann, Rösl. Schlechte (74. Mehltretter), Puscher, Gündogan - Koprna, Stadler (62. Ilnseher)
SC Fürstenfeldbruck: Weber - Heinrich, Griesgraber, Brode, Laukes, Riedl,
Obermeier (89. Fischer), Reinisch, Felsner (79. Sichort) - Schrodi (66. Hönisch),
Hasanovic
Schiedsrichter: Seehofer (Fischberg)
Zuschauer: 160
Tore: 0:1 Schrodi (31.), 0:2 Hasanovic (34.), 1:2 Ilnseher (89.)
Rote Karte: Ondrejcik (81.) letzter Mann


Autor: hh
Artikel vom 21.11.2002, 12:42 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003